Schulleben

Bürgermeister Matthias Nerlich zu Besuch an der Immanuelschule

Was wünsche ich mir für Gifhorn?

Die Kinder der 4. Klasse im Fach Deutsch unter der Leitung von Wiebke Sundermeier hatten zur Aufgabe einen Brief an den Bürgermeister der Stand Gifhorn, Herrn Matthias Nerlich, zu schreiben. Sie sollten sich selber vorstellen und beschreiben, welches Angebot für Kinder in Gifhorn ihnen bereits gut gefällt und was sie nutzen. Zusätzlich sollten die Schüler Wünsche und Verbesserungsvorschläge machen.

Natürlich sollten es nur “Übungsbriefe” sein, die den eigentlichen Adressaten gar nicht erreichen würden. “Da die Briefe aber sehr durchdacht, teilweise zum Schmunzeln und gelungen waren, habe ich sie Herrn Nerlich dann auch tatsächlich zukommen lassen.” – berichtet Wiebke Sundermeier.

Ein paar Wochen später, am 06. Juli, war unser Bürgermeister dann zu Besuch an der Immanuelschule. Gern wollte er sich die Schule anschauen und auch die Kinder kennen lernen. In der Pause gab es auf dem Schulhof auch eine kleine musikalische Darbietung.

Es war ein entspannter Austausch über die Aufgaben und Möglichkeiten eines Bürgermeisters. Die Kinder waren beeindruckt vom Interesse an ihren Wünschen und Vorschlägen und wieviel Zeit sich Herr Nerlich für sie genommen hat. Der Brief von Kami hat ihm besonders gut gefallen,  der schrieb: „Ich wünsche mir, dass Sie ihr Leben lang Bürgermeister von Gifhorn bleiben!” Was gibt es Schöneres als ein solches Kompliment!

Nicht mit leeren Händen besuchte Herr Nerlich die Immanuelschule – “Den Eis-Gutschein haben wir gleich am nächsten Tag eingelöst.” – so Frau Sundermeier.

Herzlichen Dank, Herr Nerlich, für Ihren Besuch!