Schulseelsorge

Was macht der Schulseelsorger? Warum geht man hin?

Als Schulseelsorgerin bin ich der Anlaufpunkt für Gesprächssuchende in unserer Schule. Im Prinzip kann jeder und jede kommen, der/die ein offenes Ohr oder Zeit zum Reden braucht. Auch ganz einfach dann, wenn er oder sie jemanden, der eine kurze Zeit für sie oder ihn da ist, sucht. Das gilt für Schülerinnen und Schüler, Eltern, sowie auch für Kolleginnen und Kollegen gleichermaßen. Das seelsorgerliche Gespräch will vielmehr helfen, Probleme genauer zu fassen oder den momentanen Zustand der eigenen Person besser zu erkennen. Wichtig ist die Ausrichtung: Bei einem seelsorgerlichen Gespräch geht es darum, den Ist-Zustand wahrzunehmen, Schritte zu begleiten, und daraus eine Handlungsmotivation zu entwickeln, die es dem Gesprächspartner ermöglicht, mit seiner Situation im Alltag zurechtzukommen. Eine Aufarbeitung vergangener Ereignisse im Sinne einer Therapie ist eindeutig nicht Ziel seelsorgerlicher Beratung, sondern gehört zu den Aufgaben der Psychologie.

Jedes Gespräch unterliegt der Schweigepflicht, und wird nicht an Dritte weiter gegeben. Das Gespräch findet in der Regel 4 bis 6 Mal, zu zweit, und in einem dafür vorgesehenen geschlossenen Raum statt. Es dauert jeweils ca.20 Minuten. Auf Wunsch kann natürlich ein religiöses Ritual – z. B. ein Segen oder ein Gebet – in das Gespräch einbezogen werden.

Ein zweites Aufgabenfeld ist die Begleitung im Katastrophen- oder Trauerfall. Hier übernehme ich die Funktion des Notfallseelsorgers.

Der dritte Bereich der Schulseelsorge ist die Vernetzung. Auch die Schulseelsorge sieht sich eingebunden in das Netz der Beratung innerhalb und außerhalb der Schule, d. h., ich vermittle, wenn gewünscht, Gespräche mit Fachleuten. Wenn nötig gehe ich sogar zu einem ersten Termin mit, um dem Ratsuchenden zu helfen, die Schwellenangst zu überwinden.

Was für Einzelne gilt, gilt auch für Schülergruppen und Klassen. So sind z.B. Klassenteamtraining oder Konflikt-Lösungs-Gespräche mit mehreren Personen möglich.

Wiebke-Sundermeier
Schulseelsorgerin
Wiebke Sundermeier

Sprechzeiten


Meine Sprechzeiten sind immer donnerstags von 10 bis 11.30 Uhr oder nach persönlicher Vereinbarung. Spreche mich einfach an!